Drahtlose Branderkennungsanlage nach DIN VDE V 0826-2

In fast allen Bundesländern müssen private Haushalte per Gesetz mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein, für große Zweckbauten schreibt der Gesetzgeber Brandmeldeanlagen vor.

Doch was ist mit kleinen Sonderbauten wie Büros, Kindergärten oder Heimen ?

Hier gab es bislang noch keine gesetzlich bindende Vorschrift, dafür aber eine Gesetzeslücke in der Verantwortliche selbst entscheiden konnten wie sie mit dem Thema Brandschutz umgehen. Das Problem dabei, eine rechtlich zugelassene, aber sehr teure Brandmeldeanlagen, kommt für viele kleinere Einrichtungen und Unternehmen aus finanziellen Gründen nicht in Frage. Einfache funkvernetzte Rauchmelder als günstige Lösung sind wiederum nicht zugelassen.

Um die bestehende Gesetzeslücke zu schließen hat der Gesetzgeber gehandelt. Seit Juni 2018 liegt die Brandschutznorm DIN VDE V 0826-2 als Gesetzesentwurf vor, und regelt die Brandschutz-Bestimmungen für kleinere Sonderbauten verbindlich. Sobald die Norm in der Landesbauordnung verankert ist, wird sie rechtlich bindend.

Unsere neue Funk-Branderkennungsanlage BEKA entspricht exakt der neuen Brandmelde-Norm, ist ein zertifiziertes Bauprodukt, und bietet maximale Rechtssicherheit für Bauherren und Betreiber.

Unsere BEKA, mit sicherem Funk-Übertragungsweg nach EN 54-25, ist die kostengünstige Lösung für kleine bis mittlere Bürogebäude, Hotels bis max. 60 Betten und Kitas.